Mitwirkende

Delphine de Vigan


Foto: Delphine de Vigan

Die frühere Meinungsforscherin Delphine de Vigan, geboren 1966, erreichte ihren endgültigen Durchbruch als Schriftstellerin mit dem Roman „No & ich“ (2007), für den sie mit dem Prix des Libraires und dem Prix Rotary International 2008 ausgezeichnet wurde. Er wurde in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt und von Zabou Breitman verfilmt. Ihr Roman „Nach einer wahren Geschichte“ (2016) stand wochenlang auf der Bestsellerliste in Frankreich und erhielt 2015 den Prix Renaudot sowie den Prix Goncourt des lycéens. Einen erneuten großen Erfolg landete de Vigan 2018 mit „Loyalitäten“.

Programm

Bücher

Dankbarkeiten

Dankbarkeiten

Delphine de Vigan

Dumont