Geschichte


In Köln entstehen Ideen zumeist beim Kölsch, diese ist in einer Eisdiele entstanden:
Seit dem Jahr 2001 findet jedes Jahr im März in Köln die lit.COLOGNE statt. Sie ist ein internationales Literaturfestival, das die klassische Lesung durch Diskussionen, Gespräche und Formen aus Theater und Kabarett ergänzt.

Mit bis zu 200 Veranstaltungen und einem eigenem Programm für Kinder (lit.kid.COLOGNE) ist die lit.COLOGNE eines der größten Literaturfestivals in Europa. Die Veranstaltungen finden statt in Theatern und Spielorten im gesamten Kölner Stadtgebiet.

Programmatisch zeichnet sich die lit.COLOGNE durch Begegnungen zwischen Autor:innen und Künstler:innen aus allen Disziplinen, durch Veranstaltungen zu politischen und journalistischen Themen, sowie durch eigens konzipierte und getextete Programme zu literarischen Themen aus. Als privatwirtschaftliches Kulturereignis finanziert sich die lit.COLOGNE maßgeblich durch das Engagement von Sponsoren.

lit.COLOGNE trailer: