Mitwirkende

Sabin Tambrea


Foto: Sabin Tambrea

Sabin Tambrea wurde 1984 in Rumänien geboren, er lernte das Geigenspiel, nahm an Wettbewerben von Jugend musiziert teil und belegte dort häufig erste Plätze. Anschließend studierte er an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Er spielte unter Claus Peymann von „Frühlings Erwachen“ bis „Prinz Friedrich von Homburg“, war ebenfalls am Berliner Ensemble „Peter Pan“, spielte dort „Lulu“ und „Was ihr wollt“. Im Kino und Fernsehen war u.a. in „Die Unsichtbare“ zu sehen und als „Ludwig II“. Ein Millionenpublikum erreichte er als diabolischer SS-Mann in „Nackt unter Wölfen“, in „Ku’damm 56“ sowie „Ku’damm 59“ und im Psychothriller „Ma Folie“. Tambrea spielt auch in internationalen Produktionen wie „Hackerville“ mit. 2020 wird er als Narziss in der Literaturverfilmung „Narziss und Goldmund“ von Oscarpreisträger Stefan Ruzowitzky zu sehen sein.

Programm