Mitwirkende

Katharina Thalbach


Foto: Katharina Thalbach

Katharina Thalbach, geboren 1954 in Berlin, ist Schauspielerin, Hörbuchsprecherin, Regisseurin und wuchs, aus einer Theaterfamilie stammend, geradezu auf der Bühne auf. Neben ihrem Theaterschauspiel führte sie Regie u.a. zu „Schade, dass sie eine Hure ist“ am Maxim Gorki Theater, „Der Raub der Sabinerinnen“ am Hans-Otto-Theater Potsdam und zuletzt „Glasmenagerie“ in der Komödie am Kurfürstendamm, Berlin (2016). Darüber hinaus ist die preisgekrönte Schauspielerin in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen zu sehen, darunter „Lotte in Weimar“(1974), „Die Blechtrommel“(1987), Leander Haußmanns „Sonnenallee“(1999), „Almanya“(2009) und Till Schweigers Produktionen „Kokowäh“ und „Honig im Kopf“.
Katharina Thalbach erhielt u.a. den Deutschen Filmpreis, den Adolf-Grimme-Preis, den Deutschen Comedypreis als Beste Schauspielerin und 2016 den Kulturpreis Deutsche Sprache und den Jacob-Grimme-Preis. Zuletzt drehte sie unter der Regie von Yilmaz Arslan „1001 Leben“ (2017).

Programm