Mitwirkende

Carolin Emcke


Foto: Carolin Emcke

Carolin Emcke, 1967 geboren, ist Autorin und Publizistin und promovierte über den Begriff „kollektiver Identitäten“. Sie hat als Reporterin weltweit Krisenregionen bereist und engagiert sich mit künstlerischen Projekten und Interventionen, zum Beispiel den Thementagen „Krieg erzählen“ am Haus der Kulturen der Welt. Seit über zehn Jahren organisiert und moderiert Emcke die monatliche Diskussionsreihe „Streitraum“ an der Schaubühne Berlin. Für ihr Schaffen wurde sie 2016 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Programm