Foto: Heimito von Doderer

Heimito von Doderer
Porträt


„Wenn ich mich frage, was ich eigentlich und wirklich haben möchte: so wäre es – viel Geld, um in einer Folge schwerster sexueller Excesse, sinnloser Saufereien und dementsprechender Gewalthändel endlich und endgültig unterzugehen. Statt dessen hab’ ich das weitaus gewagtere Abenteuer der Tugend gewählt“ (Heimito von Doderer). „Sie haben noch nie Doderer gelesen? Sie haben Doderer nach 20 Seiten gegen die Wand geworfen? Ich verstehe Sie – und dennoch LIEBE ich Doderer“, so die österreichische Schriftstellerin Eva Menasse. Heimito von Doderer („Die Strudlhofstiege“, „Die Dämonen“) war ein seltsamer Zeitgenosse und ein brillanter Schriftsteller. Gemeinsam mit der wohl charmantesten österreichischen Schauspielerin aller Zeiten, Senta Berger (die einen der größten Fans von Doderer noch persönlich kennenlernte, Helmut Qualtinger nämlich), gestaltet Menasse einen Abend über ihren Lieblingsschriftsteller. Danach sehen Sie Doderer mit anderen Augen.

Ein Schriftsteller:innenporträt im Rahmen der lit.COLOGNE 2019.

Hauptsponsor
Lanxess
Hauptsponsor
RheinEnergie
Hauptsponsor
Flossbach von Storch
Förderer der lit.kid.COLOGNE
Imhoff Stiftung
Unterstützer
Stadt Köln
Unterstützer
Kunststiftung NRW
Medienpartner
WDR
Sponsorpartner
NetCologne
Sponsorpartner
Sparkasse KölnBonn