More Contents > Barrierefreiheit

Video-Credits: Regie/Animation: Martin Warnke; Drehbuch/Produktion: Carlo Possardt; Schnitt/Animation: Martin Wolkinger; Ton: Claudio Martinez; Sprecher: Daniel Berger


Das internationale Literaturfestival auf dem inklusiven Weg

Die lit.COLOGNE ist ein Festival für alle! Dass auch Menschen mit Behinderung das Festival in Anspruch nehmen können, ist uns ein großes Anliegen. Seit 2011 gestalten wir das Festival zunehmend barrierefrei.

Dazu gehören die Übersetzung durch Gebärdensprachdolmetscher, der Einsatz von Schriftdolmetschern für Menschen mit Hörbeeinträchtigung, der Einsatz von Menschen mit Behinderung in den Organisationsteams und das Angebot von Freizeit-Tandems. Durch die ehrenamtlich organisierten Freizeit-Tandems können kulturbegeisterte Senior*innen oder Menschen mit Beeinträchtigungen, die Unterstützung bzw. Begleitung benötigen, die Veranstaltungen des Festivals besuchen. Für Menschen mit Gehbeeinträchtigungen und Sehschwächen werden möglichst viele baulich barrierefreie Veranstaltungsorte bespielt. Es gibt ein vereinfachtes Ticketing für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Unsere Homepage ist barrierearm gestaltet. Zudem bemühen wir uns alljährlich um den Ausbau und die Intensivierung von Kontakten zu Förderschulen, um auch Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen den Zugang zum Festival zu ermöglichen. Zum zweiten Mal gibt es das Angebot einer Schreibwerkstatt für Jugendliche mit Behinderungen. Ihre Texte werden im März auf einer Veranstaltung im Rahmen des Festivals vorgestellt. Die Einbindung inklusiver Themen in unser Kinder- und Jugendprogramm genauso wie in das Erwachsenenprogramm ist für uns selbstverständlich. Im engen Kontakt mit verschiedenen Akteuren der Inklusion, freuen wir uns über die gemeinsame Gestaltung von Veranstaltungen. Für Anregungen zur Weiterentwicklung der Barrierefreiheit sprechen Sie uns gerne an.

Die lit.COLOGNE ist ein Festival, das möglichst viele Menschen, unabhängig von Persönlichkeitsmerkmalen, erreichen möchte. Um dafür die erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen, hat sich die lit.COLOGNE zur Aufgabe gemacht, sich auch in den kommenden Jahren ‚inklusiv‘ weiterzuentwickeln. Mit barrierefreien Veranstaltungen, interessanten Kooperationen, Veranstaltungen mit thematischem Bezug und einem ständig optimierten Internetauftritt wird dieser Weg schrittweise fortgesetzt.

Ganz herzlich möchten wir uns bei unseren Partnern der letzten Jahre bedanken, ohne deren Unterstützung unsere barrierefreie Entwicklung nicht möglich gewesen wäre: dem Aktion Mensch e.V., der Kämpgen-Stiftung, dem mittendrin e.V., der Eckhard-Busch-Stiftung, dem junge Stadt Köln e.V., Loor Ens GbR, VerbaVoice GmbH und all den anderen Mitstreitern in Sachen Inklusion. Wir freuen uns, den inklusiven Weg gemeinsam weiterzugehen!

Gebärdensprachdolmetscher

Für die von Gebärdensprachdolmetschern übersetzten Veranstaltungen hat unser Ticketpartner Kölnticket jeweils ein Kontingent von Plätzen für hörgeschädigte Besucherinnen und Besucher reserviert, um ihnen einen optimalen Blick auf die Gebärdensprachdolmetscher (diese stehen auf die Bühne blickend links) zu sichern. Tickets aus diesem Kontingent können direkt bei Kölnticket bestellt werden (https://www.koelnticket-fuer-alle.de oder telefonisch 0221 2801).

Veranstaltungen mit Gebärdensprachdolmetschung zum Download

Hinweis SCHRIFTDOLMETSCHUNG: bei Bedarf an Schriftdolmetschung wenden Sie sich bitte direkt an uns info@litcologne.de, wir helfen Ihnen gern weiter!

Klassen von Förderschulen bzw. inklusive Schulklassen können sich wie im letzten Jahr unter www.litcologne.de/klassebuch anmelden. Bitte weisen Sie unbedingt bei der Anmeldung darauf hin, wenn Ihre Klasse auf Gebärden- oder Schriftdolmetscher angewiesen ist.

Barrierefreie Spielstätten

Rollstuhlgerechte Spielstätten, Behinderten-WC vorhanden:

  • Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln
  • Bel Etage im Schokoladenmuseum, Am Schokoladenmuseum 1a, 50676 Köln
  • Brunosaal, Klettenberggürtel 65, 50939 Köln
  • COMEDIA Theater, Roter Saal, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln
  • Kölner Philarmonie, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
  • Kulturkirche Köln, Siebachstraße 85, 50733 Köln
  • Schauspiel Köln im Depot 1 und 2, Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
  • Sparkasse KölnBonn / Rotunde, Hahnenstraße 57, 50667 Köln
  • Stadthalle Köln-Mülheim, Jan-Wellem-Straße 2, 51065 Köln
  • Theater am Tanzbrunnen, Rheinparkweg 1, 50679 Köln
  • WDR, Klaus-von-Bismarck-Saal und Kleiner Sendesaal, Wallrafplatz, 50667 Köln

Barrierefrei zugänglich, aber kein Barrierefreies-WC vorhanden:

  • Stadtgarten, Venloer Straße 40, 50672 Köln

Mit Induktionsschleife ausgestattet:

  • COMEDIA Theater, Roter Saal, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln
  • Filmforum NRW Kino Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
  • Schauspiel Köln im Depot 1, Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
  • RheinEnergie Stadion, Aachener Straße 999, 50933 Köln
  • Volksbühne am Rudolfplatz, Aachener Straße 5, 50674 Köln
  • WDR, Klaus-von-Bismarck-Saal, Wallrafplatz, 50667 Köln

    Inspiriert vom lit.COLOGNE-Literaturfestival: Freizeit-Tandems

    Es ist schöner, Kultur nicht alleine, sondern gemeinsam mit einem anderen Menschen zu genießen. Um Menschen mit gleichen Interessen zusammen zu bringen, wurde das Projekt „Freizeit-Tandems“ ins Leben gerufen.
    Einmal monatlich treffen sich im barrierefreien inSide Café (www.inside-cafe.com) Menschen, um Gleichgesinnte für Freizeitaktivitäten zu finden: Schwimmen, Museumsbesuch, Spazierengehen, Kino, Sportveranstaltung und vieles mehr.
    Inspiriert wurde das Projekt vom lit.COLOGNE-Team und deshalb werden sich auch Freizeit-Tandems gemeinsam aufmachen, um Lesungen des Literaturfestivals zu besuchen. Gemeinsam können so auch Wegstrecken und Barrieren auf dem Weg zum und im Veranstaltungsort gemeistert werden.
    Das Projekt richtet sich an Menschen mit und ohne Behinderung, mit und ohne Migrationshintergrund, an die Extrovertierten und die Schüchternen, an Jung und Alt. Allen ist eines gemeinsam: Die Suche nach gleichen Interessen unabhängig vom eigenen persönlichen Hintergrund.
    Das Orgateam unterstützt in sicherer Umgebung beim Kennenlernen, bei der Planung des Veranstaltungsbesuchs und beim Kartenkauf für die lit.COLOGNE-Lesungen.
    Das inSide Café liegt in der Nähe vom Neumarkt: Am Rinkenpfuhl 46.
    Die nächsten Termine: 28. Januar, 18. Februar, 24. März, 28. April.
    Jeweils dienstags von 18 bis 20 Uhr.
    Kontakt: freizeit-tandems@jungestadtkoeln.de oder 0170-1706020.
    Freizeit-Tandems ist ein Projekt von junge Stadt Köln e.V. und Menschen treffen Menschen Köln e.V..