Weitere Inhalte > Schüler für Schüler 2019

Schüler für Schüler - Ein Projekt der lit.COLOGNE

Die lit.COLOGNE, das internationale Literaturfestival, ist das größte Literaturfestival Europas. Von Anbeginn war der Kinder- und Jugendbereich, die lit.kid.COLOGNE, maßgeblicher und gleichwertiger Bestandteil des Festivals. Durch die erfolgreichen Klasse-Buch-Lesungen kommen jedes Jahr tausende Schülerinnen und Schüler zur lit.kid.COLOGNE.

Zur lit.kid.COLOGNE 2018 haben wir erstmals das Projekt Schüler für Schüler ins Leben gerufen. Drei ausgewählte Schulen haben das Programm aktiv mitgestaltet. Schüler für Schüler soll Jugendliche aus möglichst unterschiedlichen Schulformen und sozialem Umfeld die Chance bieten, das Berufsfeld Veranstaltungsplanung und -organisation kennenzulernen und eigenständig die Lesung eines selbstgewählten Buches im Rahmen des Festivals umzusetzen. So werden nicht nur die verschiedenen Berufsgruppen, die in die Festivalorganisation und -durchführung eingebunden sind, kennengelernt, sondern auch das Interesse an Literatur auf vielfältige Weise gefördert.

Dies sind die drei ausgewählten Schulen für die lit.kid.COLOGNE 2019:
Montessori-Gymnasium Köln
Hildegard von Bingen-Gymnasium Köln
Abtei-Gymnasium Brauweiler (Pulheim)

Die Mitarbeiter der lit.COLOGNE präsentierten zu Beginn des Schuljahres 2018/2019 das Projekt in den Gruppen und standen den Lehrern mit ihrer Erfahrung bei der Umsetzung des Projektes zur Verfügung. Im September 2018 wurde ein Expertenworkshop zum Thema „Projektmanagement“ in den Räumen der IHK zu Köln angeboten. Geleitet wurde der Workshop von Nicole Simon, Referentin des Professional Centers der Uni Köln. Damit wurden die Schülerinnen und Schüler in der praktischen Umsetzung unterstützt und sie erfuhren, was zum Projektmanagement alles dazugehört. Zum Schluss erstellten sie jeweils in ihrer Gruppe einen Projektplan für die eigene Lesung.

Zur weiteren Vorbereitung auf die Lesung nehmen im Januar 2019 alle Schülerinnen und Schüler der drei Schulen an einem eigenen Moderations-Workshop teil. In je 2,5 Stunden werden sie in ihrer Bühnenpräsenz und Techniken zur Interviewführung stark gemacht. Leiter des Workshops ist Frank Liffers. Der Moderationstrainer hat mehrere Jahre lang im Rahmen seiner Arbeit für den Junge Stadt Köln e.V. Lesungen mit Jugendlichen für die lit.kid.COLOGNE vorbereitet.


Vorstellung der Schulen

Montessori-Gymnasium Köln


Hildegard von Bingen-Gymnasium Köln


Abtei-Gymnasium Brauweiler (Pulheim)

Die Moderations-AG
(Video folgt)
Wir, die Moderations-AG, bestehen aus 11 Schülerinnen und Schülern der 9c und der EF. Unsere Lehrerin hatte sich im letzten Jahr bei der LitCologne im Namen unserer Schule um das Projekt ‚Schüler für Schüler‘ beworben, denn einige Schüler aus unserer jetzigen AG besuchten bei der LitCologne 2018 eine Lesung dieses Projektes und waren begeistert. Als die Zusage für unsere Schule kam, gründete sie die Moderations-AG zu diesem Anlass.
Der erste Schritt, den wir als neu gegründete AG machten, war die Auswahl des vorzustellenden Buches. Die engere Auswahl fiel zwischen vier Büchern aus, bei der wir uns dann für das Buch ‚Thalamus‘ von Ursula Poznanski entschieden, die wir schon von Unterrichtslektüren her kannten. Glücklicherweise hat sich Frau Poznanski bereiterklärt, mit uns an diesem Projekt teilzunehmen. Jetzt freuen wir uns auf die weitere Arbeit an dem Projekt ‚Schüler für Schüler‘ sowie darauf, unser durch Workshops Erlerntes an der Schule weiterzugeben und auch nach der Lesung weiterhin zu nutzen.

Der „Literaturkurs“ im Überblick
Hier geht's zum Video
Wir sind ein Literaturkurs der Q1 und beschäftigen uns vor allem mit dem Thema „Kreatives Schreiben“. Unser Kurs besteht aus elf Mädchen und einem Jungen im Alter zwischen 16 und 17 Jahren. Wenn wir nicht gerade an unserem Projekt für die lit.Cologne arbeiten, schreiben wir kreative Texte in Form von Gedichten, Märchengeschichten und vielem mehr.
Auf die Idee, bei der lit.Cologne mitzumachen, sind wir durch die Moderations-AG der Stufen 9 und 10 gekommen, welche Ende des letzten Schuljahres beschlossen hatte, an der Aktion Schüler-für-Schüler teilzunehmen und bereits den Roman ,,Thalamus“ von Ursula Poznanski ausgewählt hatte. Von dem Roman waren wir schnell überzeugt, weil die spannende Science-Fiction-Geschichte in einem fesselnden Schreibstil verfasst ist.
Aufgrund unserer Interessen am Schreiben und Organisieren und der Tatsache, dass der Kontakt zu Büchern ein zentraler Aspekt des Literaturkurses ,,Kreatives Schreiben“ ist, bot es sich für uns an, die Moderations-AG in ihrer Arbeit zu unterstützen.
Interessant ist dieses Projekt für uns auch, weil wir am Ende des Schuljahres eine Präsentation unserer eigenen Arbeitsergebnisse planen. Diese muss moderiert werden und die Arbeit bei der lit.Cologne stellt eine gute Möglichkeit der Vorbereitung dar. Wir freuen uns darauf, sehr viel Neues zu lernen, die Klasse-Lesung mitzugestalten und unsere Kreativität gezielt einzusetzen.