Weitere Inhalte > Barrierefreiheit

Video-Credits: Regie/Animation: Martin Warnke; Drehbuch/Produktion: Carlo Possardt; Schnitt/Animation: Martin Wolkinger; Ton: Claudio Martinez; Sprecher: Daniel Berger


Das internationale Literaturfestival auf dem inklusiven Weg

Seit 2011 bemüht sich das Literaturfestival lit.COLOGNE, seine Veranstaltungen barrierefreier zu gestalten, um Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen die Teilhabe an Kultur und Literatur zu ermöglichen. Dank der bisherigen Unterstützung durch die Aktion Mensch und die Kämpgen-Stiftung konnte so der Zugang für Menschen mit Hörschädigungen und Gehbehinderungen, aber auch Sehschwächen, erleichtert werden. Über den Kontakt zu Förderschulen der Region wurden Berührungsängste und damit Barrieren zwischen Kindern und Jugendlichen abgebaut, der Besuch von Klasse-Buch-Veranstaltungen für Förderklassen erleichtert.

Für einzelne Veranstaltungen im Kinderprogramm der lit.COLOGNE werden Texte in leichter Sprache zur besseren Vorbereitung auf die Lesungen angeboten. Neben den direkten Maßnahmen für den Abbau von Barrieren fühlt sich die lit.COLOGNE verpflichtet, dem Thema Inklusion Raum und Aufmerksamkeit zu verschaffen. Der Einsatz von Gebärdendolmetschern, die Beschilderung zur besseren Orientierung für Menschen mit Behinderungen, der stets verbesserte barrierefreie Internetauftritt des Festivals, Informationsflyer in einfacher Sprache sowie Braille-Schrift auf dem Umschlag des Programmhefts sollen auch für Besucher ohne Beeinträchtigung erkennbar sein und für das Thema sensibilisieren.

Die lit.COLOGNE ist ein Festival, das möglichst viele Menschen, unabhängig von Persönlichkeitsmerkmalen, erreichen möchte. Um dafür die erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen, hat sich die lit.COLOGNE zur Aufgabe gemacht, sich auch in den kommenden Jahren ‚inklusiv‘ weiterzuentwickeln. Mit barrierefreien Veranstaltungen, interessanten Kooperationen, Veranstaltungen mit thematischem Bezug und einem ständig optimierten Internetauftritt wird dieser Weg schrittweise fortgesetzt.

Klassen von Förderschulen bzw. inklusive Schulklassen können sich wie im letzten Jahr unter www.litcologne.de/klassebuch anmelden. Bitte weisen Sie unbedingt bei der Anmeldung darauf hin, wenn Ihre Klasse auf Gebärden- oder Schriftdolmetscher angewiesen ist.

Das lit.COLOGNE-BegleiterTeam

In einem Pilotprojekt soll 2018 ein besonderes Angebot für Senioren und Menschen mit Beeinträchtigungen getestet werden.

Gemeinsam Kultur erleben
Ein ausgesuchtes und geschultes ehrenamtliches Team wird kulturbegeisterte Senioren oder Menschen mit Beeinträchtigungen von einer KVB-Haltestelle zur Veranstaltungsstätte begleiten. Gemeinsam sollen Barrieren auf dem Weg zur oder in der Veranstaltungsstätte gemeistert werden. Als Kooperationspartner konnte dafür der gemeinnützige Verein "junge Stadt Köln" gewonnen werden. Während der Veranstaltung genießen beide zusammen die Lesung. Nach der Veranstaltung geht es zusammen zurück zur KVB-Haltstelle. Diese Kulturbegleitung ist kostenfrei.

Wie geht´s?
Schritt 1: Eintrittskarte für die Veranstaltung kaufen. Der Kartenvorverkauf für die lit.COLOGNE 2018 beginnt am 6.12.2017 (10 Uhr). Rufen Sie das Spezialistenteam von KölnTicket an unter 0221 / 28 01. Nennen Sie als Buchungsstichwort: "BegleiterTeam junge Stadt Köln e.V.". Onlinebuchung auf www.koelnticket-fuer-alle.de. Buchen Sie nur Ihre eigene Platzkarte; der Platz neben Ihnen wird für die Kulturbegleitung automatisch freigehalten.

Schritt 2: Anmeldung des Begleitungswunsches beim Verein junge Stadt Köln e.V.: Telefon 0221-20434589 oder per E-Mail an Frank Liffers fliffers@gmx.de.


PDF-Download:

Veranstaltungsübersicht DGS und Schriftdolmetschung


Barrierefreie Spielstätten

Rollstuhlgerechte Spielstätten, Behinderten-WC vorhanden:

  • Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln
  • Bel Etage im Schokoladenmuseum, Am Schokoladenmuseum 1a, 50676 Köln
  • Bezirksregierung Köln, Zeughausstraße 2-10, 50667 Köln
  • COMEDIA Theater, Roter Saal, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln
  • Deutsches Sport & Olympia Museum, Am Zollhafen 1, 50678 Köln
  • Filmforum NRW Kino Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
  • Gürzenich Köln, Martinstraße 29-37, 50667 Köln
  • Musical Dome Köln, Goldgasse 1, 50668 Köln
  • Kölner Philarmonie, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
  • RheinEnergie Stadion, Aachener Straße 999, 50933 Köln
  • Schauspiel Köln im Depot 1 und 2, Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
  • Sparkasse KölnBonn / Rotunde, Hahnenstraße 57, 50667 Köln
  • Theater am Tanzbrunnen, Rheinparkweg 1, 50679 Köln
  • Volksbühne am Rudolfplatz, Aachener Straße 5, 50674 Köln
  • WDR, Klaus-von-Bismarck-Saal und Kleiner Sendesaal, Wallrafplatz, 50667 Köln
  • Zentrum für Therapeutisches Reiten, Stollwerckstraße 35, 51149 Köln

Barrierefrei zugänglich, aber kein Barrierefreies-WC vorhanden:

  • Balloni Hallen, Ehrenfeldgürtel 88-92, 50823 Köln
  • Brunosaal, Klettenberggürtel 65, 50939 Köln
  • Kulturkirche Köln, Siebachstraße 85, 50733 Köln
  • Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39, 50676 Köln
  • Stadtgarten, Venloer Straße 40, 50672 Köln

Mit Induktionsschleife ausgestattet:

  • COMEDIA Theater, Roter Saal, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln
  • Filmforum NRW Kino Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
  • Schauspiel Köln im Depot 1, Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
  • RheinEnergie Stadion, Aachener Straße 999, 50933 Köln
  • Volksbühne am Rudolfplatz, Aachener Straße 5, 50674 Köln
  • WDR, Klaus-von-Bismarck-Saal, Wallrafplatz, 50667 Köln