Joschka Fischer und die deutsche Verantwortung im 21. Jahrhundert

VA47

Wird verschoben - Datum folgt

Joschka Fischer und die deutsche Verantwortung im 21. Jahrhundert


Zwei Jahrzehnte ist das 21. Jahrhundert jetzt alt, und die Konturen einer neuen Welt(un)ordnung werden immer deutlicher erkennbar: der Aufstieg Chinas, die Verlagerung der weltpolitischen Achse hin zum Pazifik, eine zunehmend konfuse Weltmacht USA, die in den Nationalismus zurückfällt, eine frustrierte Nuklearmacht Russland, ein stagnierendes Europa … Seit dem Abstieg der USA als globale Ordnungsmacht nach 1989 gibt es in verschiedenen Regionen der Erde eine gefährliche Rivalität nuklearer Weltmächte, die jederzeit eskalieren kann: Korea, Hongkong, Kaschmir, Iran, Jemen, Syrien, Ukraine. Ein neues Wettrüsten. Handels- und Technologiekrisen. Joschka Fischer erklärt in Willkommen im 21. Jahrhundert die Transformation Europas in eine souveräne weltpolitische Macht zur entscheidenden Zukunftsfrage, die ohne einen selbstbewussten Beitrag und die volkswirtschaftlichen Ressourcen Deutschlands und Frankreichs nicht beantwortet werden kann. Mod.: Anja Bröker

  • Sonntag 15 März

    Sonntag
    15. März 2020
    Uhr