Mittwoch, 11. März 2020

Juden auszugrenzen, sie öffentlich verächtlich zu machen, das scheint wieder möglich in Deutschland. Verschwunden war der Antisemitismus zwar nie, nun aber wird er überall in Deutschland wieder sicht- und spürbarer. Das Beinahe-Blutbad in der Synagoge von Halle ist nur der schockierende Höhepunkt einer Entwicklung, die sich seit Jahren abzeichnet. Doch der verbreitete Hass auf die Juden ist ebens…

Mehr

  • Mi. 11. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • WDR Funkhaus, Klaus-von-Bismarck-Saal
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Donnerstag, 12. März 2020

Seit 50 Jahren prägt Uwe Timm die deutschsprachige Literatur. Kein Autor hat in seinem Werk so konsequent erzählerische Brillanz, persönliche Erfahrung und politisches Bewusstsein zusammengeführt. Am 30. März wird der große Erzähler 80. Nun erscheint Der Verrückte in den Dünen. Über Utopie und Literatur. Uwe Timm spricht mit Moritz Rinke („Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel“) über die Utopie als Ver…

Mehr

  • Do. 12. März 2020
  • 18:00 Uhr
  • WDR Funkhaus, Klaus-von-Bismarck-Saal
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Kübra Gümüşay setzt sich seit Langem für Gleichberechtigung und Diskurse auf Augenhöhe ein. Ihre „Love Speech“ auf der re:publica 2016, in der sie nichts Geringeres als „Organisierte Liebe“ forderte, ging viral. In Sprache und Sein hinterfragt sie, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe g…

Mehr

  • Do. 12. März 2020
  • 20:00 Uhr
  • Stadtbibliothek
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

arabisch deutsch

Romane bewirken keine Revolutionen – aber manchmal werden sie zu ihrem Fanal, weil sie den Schmerz eines Volkes zu einem literarischen Aufschrei verdichten. Knapp 14 Jahre lang saß Mustafa Khalifa in syrischen Gefängnissen und wurde gefoltert. Als er 1994 freikam, dauerte es weitere 14 Jahre, bis er seine Erfahrungen in einem ebenso quälenden wie mitreißenden Bericht veröffentlichte: Das Schnec…

Mehr

  • Do. 12. März 2020
  • 20:30 Uhr
  • Stadtgarten
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Freitag, 13. März 2020

englisch deutsch

Auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos sorgte der niederländische Historiker und Starintellektuelle Rutger Bregman („Utopien für Realisten“) mit deutlichen Worten für Aufsehen: Kein Vertreter der versammelten globalen Finanzelite würde sich mit der eigentlichen möglichen Lösung der gesellschaftlichen Probleme auseinandersetzen: „Taxes, taxes, taxes!“, forderte er für die Superreichen und schloss an: „All the r…

Mehr

  • Fr. 13. März 2020
  • 18:00 Uhr
  • MS RheinEnergie, KD-Anleger
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Wer bin ich? Und was macht mich aus? Diese Fragen stellen sich Jugendliche seit jeher. In Zeiten zunehmender Wahlmöglichkeiten bezüglich der Definition von Geschlecht und sexueller Identität haben sich diesen Fragen weitere angeschlossen. Wie bewegt man sich im Diskurs der Gendervielfalt? Wie sehen Mitglieder der LGBTQ+Gemeinschaft die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen? Profex Drex für Gen…

Mehr

  • Fr. 13. März 2020
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit
    • Gebärdensprach-dolmetschung

französisch deutsch

Mit „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ hat Thomas Piketty eines der einflussreichsten Sachbücher unserer Zeit geschrieben. Es wurde in 40 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 2,5 Millionen mal verkauft. Jetzt legt er mit Kapital und Ideologie nach und entfaltet ein Panorama der globalökonomischen Geschichte, eine scharfe Kritik der zeitgenössischen Politik und entwickelt den kühnen Entwurf eines ne…

Mehr

  • Fr. 13. März 2020
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Samstag, 14. März 2020

„Kommt einmal meine Zeit, ganz wie du will ich dann furchtlos trinken Brüderschaft mit der Unendlichkeit“, schrieb die große Dichterin Mascha Kaléko. Jahrelang becherten sich die Männer durch die Literatur. Aber nun sind die Damen dran. Der Abend startet nüchtern. Genderanalytisch, gesellschaftskritisch. Frauen und Männer in der Literatur – wer trinkt mehr oder weniger, besser oder schlechter, und was sag…

Mehr

  • Sa. 14. März 2020
  • 18:00 Uhr
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit
    • Gebärdensprach-dolmetschung

„Kommt einmal meine Zeit, ganz wie du will ich dann furchtlos trinken Brüderschaft mit der Unendlichkeit“, schrieb die große Dichterin Mascha Kaléko. Jahrelang becherten sich die Männer durch die Literatur. Aber nun sind die Damen dran. Der Abend startet nüchtern. Genderanalytisch, gesellschaftskritisch. Frauen und Männer in der Literatur – wer trinkt mehr oder weniger, besser oder schlechter, und was sag…

Mehr

  • Sa. 14. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Zehn Jahre Silbernes Schwein, zehn Jahre tolle Literatur. Jedes Jahr stellen wir Ihnen die drei bemerkenswertesten Debüts des Frühjahrs vor. Der Gewinner darf das mit 2222 EUR gefüllte Prachtschweindl (aus liebevoller Freiland-Aufzucht) mit nach Hause nehmen. Monika Schärer präsentiert uns drei großartige Schreibtalente: Brutal und sinnlich zugleich erzählt Akiz in Der Hund von einem Ausnah…

Mehr

  • Sa. 14. März 2020
  • 19:30 Uhr
  • Friedrich-Wilhelm-Gymnasium
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit
    • Rollstuhlgerechter Zugang

Er erzählt vom Austauschjahr als Schüler in Amerika, vom Aufwachsen auf dem Gelände einer psychiatrischen Klinik, von der Schauspielschule und den Wirrungen der Liebe. Joachim Meyerhoff ist ein großer Chronist von allem Menschlichen, ein genauer Beobachter der Tragik des Lebens, ein begnadeter Erzähler und bei alldem trotzdem unglaublich komisch. Heute liest der Schauspieler und Autor seine pers…

Mehr

  • Sa. 14. März 2020
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Sonntag, 15. März 2020

Ingeborg Bachmann (geb. 1926 in Klagenfurt, gest. 1973 in Rom), Lyrik-Star, Philosophin, Opernlibrettistin und Romanautorin, rastlos, unbestechlich und kompromisslos in der Liebe wie im Leben, immer nah am Abgrund. Ihr Vater ein Nazi. Als sie kurz nach dem Krieg Paul Celan begegnet, begreift sie den tiefen Riss zwischen den Familien der Täter und denen der Opfer – ein Spannungsverhältnis, das ihr Leb…

Mehr

  • So. 15. März 2020
  • 13:00 Uhr
  • Theater am Tanzbrunnen
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Nach „Raumpatrouille“ stellt Matthias Brandt erneut sein literarisches Können unter Beweis. Die Figuren seines Romans Blackbird wird man nicht mehr vergessen: Motte und seinen Freund Bogi, die Schornsteinfegerin Steffi, Bademeister Elvis, Neandertal-Klaus und den lustbetonten Sozialkundelehrer Meinhardt. Denn sie und all die anderen zeigen uns die Komik und die Tragik des Lebens einer kleinen Stad…

Mehr

  • So. 15. März 2020
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit
    • Gebärdensprach-dolmetschung

Seine Abenteuerromane „Wolfsblut“ und „Der Seewolf“ machten ihn zur Legende. Von Klondike bis zur Südsee erstrecken sich die Schauplätze seiner schriftstellerischen Werke. Dabei war sein Weg zum gefeierten Autor mühselig. Schon als Kind musste Jack London in einer Konservenfabrik arbeiten, um zum Familienunterhalt beizutragen. Als Jugendlicher verdingte er sich als illegaler Austern-Pirat in der Bay Area. …

Mehr

  • So. 15. März 2020
  • 18:00 Uhr
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Seine Abenteuerromane „Wolfsblut“ und „Der Seewolf“ machten ihn zur Legende. Von Klondike bis zur Südsee erstrecken sich die Schauplätze seiner schriftstellerischen Werke. Dabei war sein Weg zum gefeierten Autor mühselig. Schon als Kind musste Jack London in einer Konservenfabrik arbeiten, um zum Familienunterhalt beizutragen. Als Jugendlicher verdingte er sich als illegaler Austern-Pirat in der Bay Area. …

Mehr

  • So. 15. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

„In puncto Erziehung bin ich so ratlos wie jeder vernünftige Mensch“, schrieb Christine Nöstlinger einmal – und trotzdem war sie an unserer Erziehung maßgeblich beteiligt. Dies ist ein Abend für all jene, die damals in jeder freien Minute die lebensklugen „Geschichten vom Franz“ lesen wollten, für die Menschen, die bei jeder Lebenshürde noch immer ihrem Rosa Riedl-Schutzgespenst vertrauen und die von „Nagle eine…

Mehr

  • So. 15. März 2020
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Was haben Till Lindemann, Keith Richards, Patti Smith, David Bowie, Nick Cave, Sven Regener, Miley Cyrus, Leonard Cohen und Suzi Quatro gemeinsam? Nein, die Rede ist nicht von Musik! Sie schreiben Bücher. Sie begegnen uns als Romanciers, Poeten und Chronisten. 2017 war ein gewisser Bob Dylan dem Komitee in Oslo gar den Literaturnobelpreis wert. Umgekehrt greifen Schriftsteller gern in die …

Mehr

  • So. 15. März 2020
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Alfred Polgar, 1873 in Wien geboren und 1955 in Zürich gestorben, zählt zu den bekanntesten Autoren der Wiener Moderne. Als Aphoristiker und Kritiker war er ein großer Weglasser, ein Könner in der Kunst, aus hundert Zeilen zehn zu machen. Die „kleinen Zwischenfälle“ des Lebens, die „Minus-Abenteuer“, „alarmierende Nicht-Erlebnisse“ interessierten ihn, nicht die großen Staatsaffären. In den 1920ern lebte und …

Mehr

  • So. 15. März 2020
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Zwei Jahrzehnte ist das 21. Jahrhundert jetzt alt, und die Konturen einer neuen Welt(un)ordnung werden immer deutlicher erkennbar: der Aufstieg Chinas, die Verlagerung der weltpolitischen Achse hin zum Pazifik, eine zunehmend konfuse Weltmacht USA, die in den Nationalismus zurückfällt, eine frustrierte Nuklearmacht Russland, ein stagnierendes Europa … Seit dem Abstieg der USA als globale Ord…

Mehr

  • So. 15. März 2020
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Montag, 16. März 2020

Deutschland im Frühjahr und Sommer 2019: Die AfD wird zur Volkspartei im Osten. Kanzlerin Merkel hat Zitteranfälle. Vor zehn Jahren stattete Moritz von Uslar der brandenburgischen Kleinstadt Zehdenick im Landkreis Oberhavel einen längeren Besuch ab und schrieb das viel beachtete Buch „Deutschboden“. „Hat es je einen Reporter gegeben, der mit so viel Soul auf dieses Land guckt?“ (Florian Illies). Nun kehrt …

Mehr

  • Mo. 16. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • MS RheinEnergie, KD-Anleger
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Mittwoch, 18. März 2020

Die „größte lebende Romanautorin“ (Guardian) schenkt uns einen ihrer seltenen Auftritte und feiert die Weltpremiere ihres neuen Romans in Köln. Pulitzerpreisträgerin Anne Tyler („Launen der Zeit“) erzählt in Der Sinn des Ganzen die Geschichte von Micah Mortimer, der Gewohnheiten, Selbstgespräche und eine ordentliche Wohnung liebt. Doch dann fordert das Leben sein Bedürfnis nach Kontrolle heraus ... Mod.: Marg…

Mehr

  • Mi. 18. März 2020
  • 19:30 Uhr
  • COMEDIA Theater, Roter Saal
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

In den Roaring Twenties war sie die unbestrittene Königin von New York. Ihre scharfe Zunge und ihr beißender Witz waren legendär! Michaela Karl porträtiert in der funkelnden Biografie Noch ein Martini und ich lieg unterm Gastgeber das unkonventionelle Leben der Dorothy Parker und entdeckt hinter der zynischen Fassade eine sensible Frau auf der Suche nach dem großen Glück. Eva Mattes liest ihre sarka…

Mehr

  • Mi. 18. März 2020
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Mit der Reihe Letters of Note – Briefe, die die Welt bedeuten sind Sie bereits vertraut, liebes lit.COLOGNEPublikum. Am heutigen Abend erweitern wir das Themenspektrum der persönlichen Zeilen um vier existenzielle Felder: Liebe, Krieg & Frieden, Musik und ... Katzen! Wir erfahren, dass Hollywoodlegende Jack Lemmon mit seinem Kollegen und Freund Walter Matthau eine ertragreiche Katzenfellfarm pl…

Mehr

  • Mi. 18. März 2020
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit
    • Gebärdensprach-dolmetschung

Mit der Reihe Letters of Note – Briefe, die die Welt bedeuten sind Sie bereits vertraut, liebes lit.COLOGNEPublikum. Am heutigen Abend erweitern wir das Themenspektrum der persönlichen Zeilen um vier existenzielle Felder: Liebe, Krieg & Frieden, Musik und ... Katzen! Wir erfahren, dass Hollywoodlegende Jack Lemmon mit seinem Kollegen und Freund Walter Matthau eine ertragreiche Katzenfellfarm pl…

Mehr

  • Mi. 18. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Donnerstag, 19. März 2020

Dass Michael Palin als Mitglied der grandiosen britischen Komikergruppe Monty Python eine Legende ist, wissen alle. Aber wussten Sie, dass der begnadete Komiker ein nicht minder großartiger Schriftsteller ist? Er veröffentlichte zahlreiche Romane und hat vielbeachtete Reisedokumentationen gedreht. Nebenbei war er Präsident der ehrwürdigen Royal Geographical Society, wurde von der Queen zum Ritter ges…

Mehr

  • Do. 19. März 2020
  • 18:00 Uhr
  • Theater am Tanzbrunnen
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Wie erzählt man vom Unfassbarsten, vom Überraschendsten und vom Wahnsinnigsten, das einem passieren kann: vom eigenen Leben? Zahlreiche Schriftsteller* innen haben in Autobiografien und autofiktionalen Romanen versucht, die Tücken der Kindheit, die Krisen der Jugend und das Dilemma der berüchtigten zweiten Lebenshälfte einzufangen. Heute Abend quälen sich Eva Mattes und Ulrich Noethen mit Heine durch…

Mehr

  • Do. 19. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • Theater am Tanzbrunnen
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Freitag, 20. März 2020

Du alter Mietspiegel, Heidelberg ist ein seltsamer Ort. Zuerst habe ich ihn nicht gefunden, dann habe ich mein Hotel nicht gefunden. Dann haben die mich zu einem Parkhaus geschickt, das ich nicht gefunden habe, und aus Rache habe ich danach den Hotelschlüssel verloren. Es ist möglich, daß die Leute bei der Lesung Günter Grass erwarten, aber das macht nichts– dann beisse ich die Zähne zusammen und lese H…

Mehr

  • Fr. 20. März 2020
  • 18:00 Uhr
  • WDR Funkhaus, Klaus-von-Bismarck-Saal
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit
    • Gebärdensprach-dolmetschung
    • Induktionsschleife
    • Rollstuhlgerechter Zugang

Ist der Dresdner Antiquar Paulini eine tragische Figur oder ein Verbrecher? Ingo Schulzes Die rechtschaffenen Mörder ist eine eindrucksvolle Erzählung über unversöhnliche Diskurse und die Kraft der Literatur. Sie stellt die Frage, wie ein belesener Mensch zum rechten Täter werden kann. Schulze trifft den Bundesvorsitzenden der Grünen Robert Habeck („Wer wir sein könnten“). Sie sprechen über Literatur, …

Mehr

  • Fr. 20. März 2020
  • 18:00 Uhr
  • Stadthalle Köln-Mülheim
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit
    • Gebärdensprach-dolmetschung
    • Rollstuhlgerechter Zugang

Kriminalkommissar Hubertus Jennerwein ermittelt da, wo andere Urlaub machen. Und das seit über zehn Jahren. Im idyllischen Kurort kommt er den skurrilsten Fällen auf die Spur. Bestsellerautor Jörg Maurer blickt auf aberwitzige Ermittlungsgeschichten zurück und präsentiert außerdem den neuesten Fall Am Tatort bleibt man ungern liegen. Dieser führt Jennerwein in den legendären Schließfachraum der Geme…

Mehr

  • Fr. 20. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • Stadthalle Köln-Mülheim
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Katja Riemann ist seit 20 Jahren in der Welt unterwegs. In Jeder hat. Niemand darf. berichtet sie von ihren Projektreisen. Sie beschreibt die Arbeit von NGOs und erzählt von Menschen, die sie bewundert, weil sie etwas bewegen. Ihre Zuversicht macht Hoffnung, ihre Hingabe ist ansteckend, ihr Humor mitreißend. Sie zeigt, dass Veränderung möglich ist, und spricht mit dem Sozialpsychologen Harald Wel…

Mehr

  • Fr. 20. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • Volksbühne am Rudolfplatz
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Samstag, 21. März 2020

englisch deutsch

Nach vielen Ehejahren ist die Ehe von Tom und Louise in einer Sackgasse. Warum und wieso, erfahren die Leser nach und nach aus ihrem Mund – beim Warten auf die nächste Therapiesitzung im Pub gegenüber. Der Pub dient ihnen als Treffpunkt vor ihren Sitzungen bei der Paartherapeutin. Im Pub besprechen sie, was alles unter den Teppich gekehrt wurde und durch die Therapie hervorgekramt wird. Und das sin…

Mehr

  • Sa. 21. März 2020
  • 18:00 Uhr
  • Stadthalle Köln-Mülheim
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

*Goethe! Alle haben sie über die Wurst geschrieben. Von Johann Wolfgang bis Elfriede Jelinek, von Theodor Fontane bis Wiglaf Droste. Die Wurst ist ein wichtiges literarisches Sujet – fast so gängig wie der Bruderzwist oder der Ehebruch! Wurst streift große menschliche Themen: Gier, Ekel, Sexualität, Lust, Mordlust, Hoffnung und Eitelkeit. Wurst kann verrückt machen oder glücklich, sie kann komisch…

Mehr

  • Sa. 21. März 2020
  • 18:00 Uhr
  • MS RheinEnergie, KD-Anleger
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

*Goethe! Alle haben sie über die Wurst geschrieben. Von Johann Wolfgang bis Elfriede Jelinek, von Theodor Fontane bis Wiglaf Droste. Die Wurst ist ein wichtiges literarisches Sujet – fast so gängig wie der Bruderzwist oder der Ehebruch! Wurst streift große menschliche Themen: Gier, Ekel, Sexualität, Lust, Mordlust, Hoffnung und Eitelkeit. Wurst kann verrückt machen oder glücklich, sie kann komisch…

Mehr

  • Sa. 21. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • MS RheinEnergie, KD-Anleger
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Ob Martin Suter seinen Kunsthändler Almen im Gepäck hat oder eines seiner anderen großartigen Werke, stets treibt es ihn nach dem einsamen Schreibprozess zu seinen Lesern. Seit einiger Zeit ist er auch im Netz unterwegs. Der Meister der Diskretion liebt plötzlich Social Media, reimt auf Twitter und betreibt eine Website mit exklusiven Inhalten. Warum bloß? Diese Frage stellt sich für die mehr als 40 Ja…

Mehr

  • Sa. 21. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • WDR Funkhaus, Klaus-von-Bismarck-Saal
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

„,Wie schön, dass ich nicht tot bin!‘, rufe ich bei besonders prächtigem Wetter manchmal aus“, schreibt der große Neurologe und Schriftsteller Oliver Sacks in seinem Memoir „Dankbarkeit“, das er als Zweiundachtzigjähriger verfasst hat. Davor schrieb er 18 Bücher, die alle ebenso wie diese Zeilen von der lebensbejahenden Kraft und sinnstiftenden Energie Sacks’ zeugen. Sein Leben lang hat er im Bereich Neurolog…

Mehr

  • Sa. 21. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • Theater am Tanzbrunnen
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit

Sein Name wird selten genannt, ohne auf den Jahrhundertroman „Unendlicher Spaß“ zu verweisen: David Foster Wallace. Während seine Essays in den USA längst bekannt sind, gilt es diese unter Der Spaß an der Sache erschienenen Stücke bei uns noch zu entdecken. Anders als sein jede Form sprengendes, erratisches Hauptwerk sind die Essays faszinierend präzise Miniaturen. Beobachtungen von einer Kreuzfahr…

Mehr

  • Sa. 21. März 2020
  • 21:00 Uhr
  • Stadthalle Köln-Mülheim
  • Tickets verfügbar
  • Barrierefreiheit