Florian Illies über die Liebe in Zeiten des Hasses


Als Jean-Paul Sartre mit Simone de Beauvoir im Kranzler-Eck in Berlin Käsekuchen isst, Henry Miller und Anaïs Nin wilde Nächte in Paris erleben, F. Scott Fitzgerald und Ernest Hemingway sich in New York in leidenschaftliche Affären stürzen, fliehen Bertolt Brecht und Helene Weigel wie Katia und Thomas Mann ins Exil. Genau das ist die Zeit, in der die Nationalsozialisten die Macht in Deutschland ergreifen, Bücher verbrennen und die Gewalt gegen Juden erstarkt.
Der virtuose Bestsellerautor Florian Illies („1913. Der Sommer des Jahrhunderts“) erweckt in seinem Epochengemälde Liebe in Zeiten des Hasses die Dreißigerjahre, dieses Jahrzehnt berstender politischer und kultureller Spannungen, zum Leben – und erzählt dabei von den größten Liebespaaren der Kulturgeschichte. „Lesen Sie bitte dieses Buch, es ist hinreißend. Ich habe so viel Neues erfahren, über die Liebe, die Kunst und das Grauen“ (Ferdinand von Schirach).
Mod.: Mona Ameziane


Mitwirkende


Florian Illies

Florian Illies, geboren 1971, studierte Kunstgeschichte in Bonn und…

Mehr


Mona Ameziane

Mona Ameziane, 1994 geboren, ist im Ruhrgebiet aufgewachsen. Ihr…

Mehr


Bücher


Liebe in Zeiten des Hasses. Chronik der Gefühle 1929-1939

Liebe in Zeiten des Hasses. Chronik der Gefühle 1929-1939

Florian Illies


S. Fischer


Buch kaufen
e-Book kaufen
Hörbuch kaufen

  • Mittwoch 27 Oktober

    Mittwoch
    27. Oktober 2021
    19:30 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 25 € / 21 € (erm.)

    AK Preis an der Abendkasse 32 € / 28 € (erm.)

  • Theater am Tanzbrunnen

    Rheinparkweg 1
    Köln-Deutz

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Hauptsponsor
Lanxess
Hauptsponsor
RheinEnergie
Hauptsponsor
Flossbach von Storch
Förderer lit.kid.COLOGNE
Imhoff Stiftung
Unterstützer
Stadt Köln
Unterstützer
Kunststiftung NRW
Medienpartner
WDR
Sponsorpartner
NetCologne
Sponsorpartner
Sparkasse KölnBonn
...
Partner