„Maybe you should talk to someone ...“ Therapietexte, Therapeutenliteratur und ein wenig Küchenpsychologie, gelesen von Jasmin Tabatabai und Matthias Matschke

VA10

Nachholtermine

„Maybe you should talk to someone ...“ Therapietexte, Therapeutenliteratur und ein wenig Küchenpsychologie, gelesen von Jasmin Tabatabai und Matthias Matschke


Vom Literaturschiff verlegt in die Stadthalle Mülheim. Platzkarten behalten ihre Gültigkeit.

Am Anfang steht die Erkenntnis. Man kommt nicht mehr so angenehm durchs Leben. Schlaflosigkeit, Grübeleien, Stress, ein wenig Wahnsinn? Wie gut, dass es Therapeuten und Psychiater gibt, die uns unterstützen, wenn man sich denn helfen lässt. Zahlreiche Schriftsteller*innen haben Unterstützung gesucht bei Paartherapeuten, Analytikerinnen, Familienaufstellern. Und ihnen ein literarisches Andenken erschaffen. Jasmin Tabatabai und Matthias Matschke stellen Ihnen heute die windigste Psychiaterin New Yorks vor, lesen aus Woody Allens neurotischen Aufzeichnungen und folgen Nikolai Gogol in den Wahnsinn. Die beiden proben die therapeutische „Wunderübung“ Daniel Glattauers, die Paare aus der Beziehungsfalle holen soll, und erzählen uns von einem Helden, der wegen des Berufs seiner Eltern keinen Geschlechtsverkehr mehr haben kann. Und am Ende verstehen wir einmal mehr: Literatur ist die beste Therapie. Konzept: Axel von Ernst

  • Samstag 3 Oktober

    Samstag
    03. Oktober 2020
    18:00 Uhr

  •  Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 15–25 €

    AK Preis an der Abendkasse 19–32 €

    Erm. Preis Ermäßigt 13–22 €

  • Stadthalle Köln-Mülheim

    Jan-Wellem-Str. 2
    51065 Köln
    zur Homepage

    Google Maps