„Else! – Else! – Else!“ Senta Berger liest Arthur Schnitzlers „Fräulein Else“


Die 19-jährige Else macht Ferien in den Dolomiten, als sie der verzweifelte Brief ihrer Mutter erreicht: Der Vater stehe vor dem Bankrott, einzig Else könne die Familie noch retten, wenn es ihr gelinge, den befreundeten Kunsthändler Dorsday zu einem Darlehen von 30 000 Gulden zu bewegen. Else ahnt, dass die Zusage an Bedingungen geknüpft sein könnte. Tatsächlich stellt Dorsday das Geld in Aussicht, wenn Else sich vor ihm entblößt. Über dieses unmoralische Angebot gerät die junge Frau in tiefe Konflikte, denen sie sich durch einen überraschenden und tragischen Entschluss entzieht. Die große preisgekrönte Schauspielerin Senta Berger liest Arthur Schnitzlers 1924 entstandene Novelle Fräulein Else und zeigt: Sie ist erschreckend aktuell. Else ringt mit sich selbst und legt gleichzeitig offen, wie ihre Umgebung und der männliche Blick sie konditionieren. In Zeiten von MeToo entdeckt man diesen inneren Monolog ganz neu.


Mitwirkende


Senta Berger

Senta Berger hat in weit über 100 Kinofilmen mitgewirkt, ist am …

Mehr


Bücher


Fräulein Else

Fräulein Else

Arthur Schnitzler


Fischer

Mehr

  • Freitag 25 März

    Freitag
    25. März 2022
    18:00 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 16–30 € | 14–27 € ermäßigt

    AK Preis an der Abendkasse 20–36 € | 16–30 € ermäßigt

  • WDR Funkhaus
    Klaus-von-Bismarck-Saal

    Wallrafplatz 5
    Köln-Innenstadt

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Schriftdolmetschung Verfügbar
    • Induktionsschleife Verfügbar
    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Hauptsponsor
Lanxess
Hauptsponsor
RheinEnergie
Hauptsponsor
Flossbach von Storch
Förderer lit.kid.COLOGNE
Imhoff Stiftung
Unterstützer
Stadt Köln
Unterstützer
Kunststiftung NRW
Medienpartner
WDR
Sponsorpartner
NetCologne
Sponsorpartner
Sparkasse KölnBonn
...
Partner