Andy Warhol, Gerhard Schröder, Joseph Beuys, Günter Grass, Karl Lagerfeld ... Das aufregende Leben des Buchfanatikers Gerhard Steidl


Alles begann nach dem Abitur mit einer Siebdruckwerkstatt in Göttingen. Bald schon lernt der junge Gerhard Steidl den Künstler Klaus Staeck kennen. Es entwickelt sich eine langjährige Arbeitsbeziehung. Von einem Juso-Kollegen namens Gerhard Schröder erhält Steidl den Hinweis auf eine Immobilie, heute das Zentrum des „Steidl-Village“ inmitten der Stadt. Staeck stellt ihm Beuys vor, dem er für einige Zeit nicht mehr von der Seite weicht. Steidl druckt ein erstes Buch für Günter Grass, bald schon besitzt er die Weltrechte am Werk des Nobelpreisträgers. Es beginnt die lange Phase der Arbeit mit Karl Lagerfeld, sie dauert bis zu dessen Tod an. Im November 2020 ist Steidl 70 Jahre alt geworden, und noch immer ist er besessen vom Drucken. Von Farbe, Papier, Lack und Öl. Der Schriftsteller Michael Lentz spricht mit Gerhard Steidl. Auch darüber, warum man sagen könnte, dass er sein Imperium mit Drogengeld aufgebaut habe.


Mitwirkende


Gerhard Steidl

Gerhard Steidl (*1950) gründete 1968 seinen eigenen Verlag und …

Mehr


Michael Lentz

Michael Lentz, geboren 1964, ist Autor und Musiker. Zuletzt erschien…

Mehr


Bücher


Steidl Book Culture, 2006–2020

Steidl Book Culture, 2006–2020

Edited by Gerhard Steidl

Mehr

  • Samstag 26 März

    Samstag
    26. März 2022
    18:00 Uhr

  • VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 18 € | 14 € ermäßigt

    AK Preis an der Abendkasse 25 € | 20 € ermäßigt

  • Kulturkirche Köln

    Siebachstraße 85
    Köln-Nippes

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Hauptsponsor
Lanxess
Hauptsponsor
RheinEnergie
Hauptsponsor
Flossbach von Storch
Förderer lit.kid.COLOGNE
Imhoff Stiftung
Unterstützer
Stadt Köln
Unterstützer
Kunststiftung NRW
Medienpartner
WDR
Sponsorpartner
NetCologne
Sponsorpartner
Sparkasse KölnBonn
...
Partner