Mid·life-Cri·sis/'mıdlaifkraisıs/[die] krisenhafte Phase in der Mitte des Lebens, in der jemand den Sinn seines bisherigen Lebens kritisch überdenkt. Mit Devid Striesow und Susanne Wolff

VA82

lit.COLOGNE 2020

Mid·life-Cri·sis/'mıdlaifkraisıs/[die] krisenhafte Phase in der Mitte des Lebens, in der jemand den Sinn seines bisherigen Lebens kritisch überdenkt. Mit Devid Striesow und Susanne Wolff


Kein Einlass nach Beginn – Schiff legt ab!

Manche sagen: „Es ist nur eine Phase, Hase“, andere bestätigen, sie sei so ungemütlich wie eine zweite Pubertät. Die Dritten finden, sie sei eh längst abgeschafft und durch die coolere, weil jüngere Quarterlife-Crisis ersetzt worden: die Midlife-Crisis! Unzählige literarische Beispiele zeugen von ihr: Für Goethes Faust zum Beispiel ist sie der Zeitpunkt, an dem man feststellt, dass man von nichts eine Ahnung hat, aber plötzlich Lust auf blutjunge Frauen verspürt. Für Lucy Frickes Protagonistin der Moment, in dem in der Stammkneipe plötzlich alle jünger sind und das eigene Gesicht behaarter ist als vorher. Alain Claude Sulzers Lorenz fragt sich: „Warum hatte er sein Mathematikstudium abgebrochen, was war mit Schach, warum war er nicht Taxifahrer oder Barkeeper geworden?“ Susanne Wolff und Devid Striesow nehmen unser mutiges Publikum mit durch den literarischen Dschungel der Lebensmitte. Kein Krise-ist-Chance- Blödsinn, knallharte Leseunterhaltung! Konzept: Kristof Magnusson

  • Donnerstag 19 März

    Donnerstag
    19. März 2020
    18:00 Uhr

  • Ausverkauft

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 16–30 €

    AK Preis an der Abendkasse 20–36 €

    Erm. Preis Ermäßigt 14–27 €

  • MS RheinEnergie
    KD-Anleger

    Frankenwerft
    KD-Anleger
    Nähe Heumarkt/Deutzer Brücke
    Köln

    zur Homepage

    Google Maps

Mitwirkende

Devid Striesow

Devid Striesow, Jahrgang 1973, ist ein deutscher Schauspieler. Er…

Mehr


Susanne Wolff

Susanne Wolff begann ihre Theaterkarriere am Thalia Theater Hamburg…

Mehr