Kübra Gümüşay fragt: Wie können wir anders miteinander kommunizieren?

VA15

lit.COLOGNE 2020

Kübra Gümüşay fragt: Wie können wir anders miteinander kommunizieren?


Kübra Gümüşay setzt sich seit Langem für Gleichberechtigung und Diskurse auf Augenhöhe ein. Ihre „Love Speech“ auf der re:publica 2016, in der sie nichts Geringeres als „Organisierte Liebe“ forderte, ging viral. In Sprache und Sein hinterfragt sie, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden. „Ein leidenschaftliches, dringliches Plädoyer“ (Robert Habeck). Mod.: Thomas Laue

  • Donnerstag 12 März

    Donnerstag
    12. März 2020
    20:00 Uhr

  • Ausverkauft

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 16 €

    AK Preis an der Abendkasse 21 €

    Erm. Preis Ermäßigt 12 €

  • Stadtbibliothek

    Josef-Haubrich-Hof 1
    50676 Köln
    zur Homepage

    Google Maps

Mitwirkende

Kübra Gümüşay

Kübra Gümüsay, geboren 1988 in Hamburg, ist eine der ei…

Mehr


Thomas Laue

Thomas Laue, 1971 geboren, ist Chefdramaturg der UFA Film- und…

Mehr


Bücher

Sprache und Sein

Sprache und Sein

Kübra Gümüsay

Hanser

978-3-446-26595-0

Mehr