Schmetterlinge im Kopf – über künstliche Intelligenz und die Zukunft der Menschheit. Miriam Meckel und Frank Schätzing im Gespräch

VA09

lit.COLOGNE 2019

Schmetterlinge im Kopf – über künstliche Intelligenz und die Zukunft der Menschheit. Miriam Meckel und Frank Schätzing im Gespräch


Eine Raupe braucht einige Wochen, um zum Schmetterling zu werden. Ein Mensch braucht viele Jahre, um zur Persönlichkeit zu reifen. Wie lange braucht die künstliche Intelligenz, um sich auf den Flügeln selbstlernender Systeme auf die Höhe von Entscheidungen zu schwingen, von denen wir Menschen bislang geglaubt haben, sie seien uns alleine vorbehalten? Längst übernehmen Roboter und intelligente Software immer mehr Aufgaben, die früher nur der Mensch erledigen konnte. Was bedeutet künstliche Intelligenz für den Arbeitsmarkt, für unsere Gesellschaft – für unser Leben und unsere Zukunft? Wird sie uns erweitern oder beschränken, ergänzen oder irgendwann ersetzen? Über den technologischen Fortschritt diskutieren zwei Bestsellerautoren: Miriam Meckel, Herausgeberin der WirtschaftsWoche und Gründungsdirektorin der Bildungsinitiative ada („Mein Kopf gehört mir“), und Frank Schätzing („Die Tyrannei des Schmetterlings“).

  • Donnerstag 21 März

    Donnerstag
    21. März 2019
    19:30 Uhr

  • Ausverkauft

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 15-25 €

    AK Preis an der Abendkasse 19-32 €

    Erm. Preis Ermäßigt 13-22 €

  • Stadthalle Köln-Mülheim

    Jan-Wellem-Str. 2
    51065 Köln
    zur Homepage

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Mitwirkende

Frank Schätzing

Frank Schätzing, geboren 1957, ist Autor. Er war Texter in …

Mehr


Miriam Meckel

Miriam Meckel, 1967 geboren, ist Herausgeberin der WirtschaftsWoche.…

Mehr