Ist die Erde noch zu retten?, fragen Robert Habeck, Richard David Precht und Hans Joachim Schellnhuber

VA50

lit.COLOGNE 2019

Ist die Erde noch zu retten?, fragen Robert Habeck, Richard David Precht und Hans Joachim Schellnhuber


Der Rekordsommer 2018 hat viele Menschen aufgeschreckt: Ist dies ein weiteres Anzeichen für den Klimawandel? Wie wird die Welt aussehen, wenn sich das Klima noch weiter erwärmt? Warum nimmt die Gesellschaft diese Bedrohung nicht wirklich ernst? Experten warnen schon lange vor einer bevorstehenden Heißzeit. Sie bedeutet für die ärmeren Länder um den Äquator eine extreme Verschärfung ihrer Lebensbedingungen. Während die Opfer des menschengemachten Klimawandels ums Überleben kämpfen, scheinen sich die Verursacher, also die reichen Industrieländer, nur halbherzig um Lösungen zu bemühen. Stattdessen pflegen sie weiterhin einen konsumorientierten und ressourcenbelastenden Lebensstil. Wäre es nicht ethisch und in Anwendung von Kants kategorischem Imperativ geboten, das kapitalistische Wachstumsgebot aufzugeben und uns in Verzicht üben? Was können wir tun? Darüber spricht der Philosoph Richard David Precht mit dem Schriftsteller und Bundesvorsitzenden der Grünen Robert Habeck und Hans Joachim Schellnhuber, einem der führenden Klimaforscher weltweit (Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie).

  • Montag 25 März

    Montag
    25. März 2019
    20:00 Uhr

  • Ausverkauft

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 16-30 €

    AK Preis an der Abendkasse 20-36 €

    Erm. Preis Ermäßigt 14-27 €

  • Theater am Tanzbrunnen

    Rheinparkweg 1
    50679 Köln
    zur Homepage

    Google Maps

  • Barrierefreiheit

    • Rollstuhlgerechter Zugang Verfügbar

Mitwirkende


Richard David Precht

Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und…

Mehr


Robert Habeck

Robert Habeck, 1969 in Lübeck geboren, ist Politiker und Autor. Seit …

Mehr


Bücher

Der Klimawandel

Der Klimawandel

Hans Joachim Schellnhuber, Stefan Rahmstorf

C.H. Beck Verlag

978-3-406-72672-9

Mehr