„Brennst du nicht und fühlest mich entbrannt?“ ( J.W. Goethe) – Corinna Harfouch liest die Balladen ihres Lebens. Musik von Hannes Gwisdek

VA59

lit.COLOGNE 2019

„Brennst du nicht und fühlest mich entbrannt?“ ( J.W. Goethe) – Corinna Harfouch liest die Balladen ihres Lebens. Musik von Hannes Gwisdek


Corinna Harfouch, die große und wunderbare, erzählt heute von einer Lebensliebe, die alle Anfechtungen intellektueller Art überstanden hat: der Ballade. So wie sich Balladen jahrhundertelang rein mündlich von Mensch zu Mensch weitertrugen, so wurde Harfouchs Liebe von Mutter und Großmutter entfacht: J. W. Goethe, Heinrich Heine, Annette von Droste-Hülshoff, Gertrud Kolmar, dazu Bänkel- und Küchenlieder. „Als meine Mutter keine Balladen mehr hören wollte, hab ich gewusst, dass es ernst wird.“ Auch Bertolt Brecht, Heiner Müller, Nora Gomringer und Robert Gernhardt dürfen nicht fehlen. „Es gibt ,Den Handschuh‘ vom guten Schiller und ,Den Handschuh‘ von Lene Voigt, einer sächsischen Dichterin, die von den Nazis in die Irrenanstalt gesteckt wurde wegen Verunglimpfung unserer großen Klassiker – sie kommt aus meiner Heimat und ich bin stolz auf sie“, so Harfouch. Mit Musik von Hannes Gwisdek alias Shaban. Dramaturgie: Traudl Bünger

  • Dienstag 26 März

    Dienstag
    26. März 2019
    19:30 Uhr

  •  Tickets kaufen

    VVK Vorverkaufspreis zzgl. Gebühren 10-30 €

    AK Preis an der Abendkasse 15-36 €

    Erm. Preis Ermäßigt 9-27 €

  • Staatenhaus/Oper Köln

    Rheinparkweg 1
    50679 Köln

    Google Maps

Mitwirkende

Corinna Harfouch

Corinna Harfouch, 1954 geboren, absolvierte ihre Ausbildung an der…

Mehr


Hannes Gwisdek

Hannes Gwisdek, in Ostberlin geboren, ist als Soundartist zwischen…

Mehr