Mitwirkende

Wolfgang Niedecken


Foto: Wolfgang Niedecken

Wolfgang Niedecken, geboren 1951 in Köln, studierte freie Malerei an den Kölner Werkschulen. 1976 gründete er die Kölschrock-Gruppe BAP, die 1981 ihren überregionalen Durchbruch in den deutschsprachigen Ländern feierte. Inzwischen sind 18 Studio-, 7 Live- und 5 Soloalben erschienen und er ist wiederholt für sein gesellschaftspolitisches Engagement ausgezeichnet worden. Unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, dem internationalen Beethovenpreis und von der Deutschen Phono-Akademie mit dem ECHO für sein Lebenswerk. 1992 war er Mitbegründer der Aktion „Arsch huh, Zäng ussenander“ gegen Rassismus, seit 2004 ist er Botschafter von „Gemeinsam für Afrika“ und 2008 gründete er die Hilfsorganisation „REBOUND“, die sich für die Re-Integration ehemaliger Kindersoldaten in Uganda und in der Demokratischen Republik Congo einsetzt. 2017 hat er in New Orleans sein 5. Soloalbum aufgenommen und ist mit BAP seit Mai 2018 noch bis August 2019 auf Tour.

Programm