Über Asal Dardan

Asal Dardan, geboren 1978 in Teheran, wuchs nach der Flucht ihrer Eltern aus dem Iran in Köln, Bonn und Aberdeen auf. Sie studierte Kulturwissenschaften in Hildesheim und Nahoststudien in Lund. Als freie Autorin schreibt sie u. a. für Zeit Online, die Berliner Zeitung und Die Presse. Für ihren Text „Neue Jahre” wurde sie mit dem Caroline-Schlegel-Preis für Essayistik ausgezeichnet. 2021 erschien ihr Essayband „Betrachtungen einer Barbarin”, der für den Deutschen Sachbuchpreis und den Clemens-Brentano-Preis nominiert wurde. Nach Jahren auf Öland in Schweden lebt Asal Dardan heute mit ihrer Familie in Berlin.

Foto: Asal Dardan
Hauptsponsor
RheinEnergie
Hauptsponsor
Flossbach von Storch
Hauptsponsor
Lanxess
Sponsorpartner
NetCologne
Förderer
Otto Wolff Stiftung
Förderer
Victor Rolff Stiftung
Förderer lit.kid.COLOGNE
Imhoff Stiftung
Medienpartner
WDR
Sponsorpartner
Sparkasse KölnBonn
Unterstützt durch
KFW DEG
...
Partner