Festival Pass kaufen
Ticket
Verfügbar on-demand
Lesung
lit.COLOGNE 2021

Fr. 11. Juni 2021 - 19:30 Uhr

„Immer wenn man etwas weiß, gibt es gleich wieder etwas, das man nicht weiß“ - Ingo Schulze über die Kunst und das Leben

Barrierefreiheit


Lesung



„Immer wenn man etwas weiß, gibt es gleich wieder etwas, das man nicht weiß“ - Ingo Schulze über die Kunst und das Leben


Stream aus dem Theater am Tanzbrunnen

Drei Geschichten über die Kunst, das Leben und die bürgerliche Gesellschaft mit ihren kuriosen Ritualen. Der preisgekrönte und hellsichtige Ingo Schulze legt nach seinem gefeierten Roman „Die rechtschaffenen Mörder“ mit Tasso im Irrenhaus überraschende und mitreißende Erzählungen vor: Ein Schriftsteller-Dissident flieht aus der Öffentlichkeit, um sein Leben zu retten. In der Installation „Das Deutschlandgerät“ findet er ein Muster, um die Gegenwart zu deuten. „Immer wenn man etwas weiß, gibt es gleich wieder etwas, das man nicht weiß.“ Mit dieser Behauptung sorgt ein Schweizer Verleger mit Blick auf ein großes Kunstwerk für einen Moment seltener Klarheit. Und in einem Berliner Hospiz hält der Maler Grützke fröhlich Hof ... Drei Entwürfe: tragisch und komisch, abgründig und heiter. Wirft uns das Leben virtuos aus der Bahn, setzt uns die Kunst wieder aufs Gleis. Oder ist es umgekehrt? Mod.: Anja Backhaus


Mitwirkende


Anja Backhaus

Anja Backhaus studierte Politikwissenschaften, Germanistik und Geschichte…


Ingo Schulze

Ingo Schulze, 1962 in Dresden geboren, ist deutscher Schriftsteller und…



Bücher


Tasso im Irrenhaus

Tasso im Irrenhaus

Ingo Schulze
dtv

Buch kaufen