Foto: Joseph Conrad

Porträt


Joseph Conrad



Józef Teodor Nałęcz Konrad Korzeniowski wurde als Sohn polnischer Eltern 1857 geboren. Mit elf Jahren ist er Vollwaise, im Alter von 17 Jahren schlägt er sich nach Marseille durch, um Seemann zu werden – eine schicksalhafte Bestimmung. Um 1878 betritt er erstmals englischen Boden und wird zu Joseph Conrad. Seine Laufbahn als Schriftsteller beginnt er mit etwa 33 Jahren. Zu dieser Zeit war er Kapitän eines Flussdampfers an den kongolesischen Stanley-Fällen, wo ihn ein Fieber befiel, das er bis zum Ende seines Lebens nicht mehr loswerden sollte. 1895 erschien sein erster Roman: Allmeyers Wahn. Berühmt wurde er allerdings nicht durch seine Romane, sondern durch die Kurzgeschichten, unter ihnen Lord Jim und Das Herz der Finsternis, das dem Film „Apocalypse Now“ als Vorlage diente. Joseph Conrad starb 1924 im englischen Bishopsbourne im Alter von 67 Jahren. Paul Ingendaay (Konzept) stellt das bewegte Leben des Autors vor. Matthias Brandt liest Auszüge aus seinen Texten.

Ein Schriftsteller:innenporträt im Rahmen der lit.COLOGNE 2012.